Gestüt

In einer malerischen, unter Naturschutz stehenden See- und Moorlandschaft liegen die Wiesen- und Weideflächen des Gestüts Horstfelde, etwa 50 km südlich vom Zentrum Berlins im Brandenburger Teltow-Fläming.

Die Hauptaufgabe des Gestüts besteht in der Zucht, Aufzucht und der Ausbildung von Sportpferden. In der Hoffnung, dieser Zucht wieder eine große Bedeutung zukommen zu lassen, werden unserem Stutenstamm die besten Hengste zugeführt.

Der Pferdebestand besteht in der Regel aus 5 Mutterstuten und rd. 40 jungen Pferden im Alter zwischen 1 und 6 Jahren. Neben den jährlich neugeborenen Fohlen werden auch weitere Fohlen aus besten Mutterstämmen erworben und großgezogen.

In Horstfelde gezüchtete Pferde erlangten bereits bei Fohlenchampionaten, Stutenprüfungen und sportlichen Veranstaltungen Siege und Platzierungen – neben nationalen Erfolgen in schweren Klassen aller Disziplinen auch auf internationaler Ebene, bis hin zu Weltmeistertiteln.

Neben dem unmittelbar an das Gestüt angrenzenden, weitläufigen Koppeln und Wiesenflächen, mit einer Größe von mehr als 100 ha, auf denen die Jungtiere in artgerechter Gruppenhaltung neben den Mutterstuten aufwachsen, verfügt das Gestüt auch über eigene Landwirtschaftsflächen zur Stroh- und Heugewinnung.

Innenboxen und Laufställe verschiedener Größen befinden sich in den historischen, modernisierten und bestens instand gesetzten Hofgebäuden. Weitere Unterkunft bieten nach neusten und modernsten Gesichtspunkten erstellte Außenboxen.
Neben großzügigen Außenplätzen steht auch selbstverständlich eine Reithalle auf dem Gestütsgelände zur Verfügung. Das weitläufige Gelände mit hervorragenden Bodenverhältnissen ist auch ein Punkt, der neben allem anderen eine erfolgreiche und vielseitige, der Veranlagung der Pferde entsprechende Ausbildung gewährleistet.

Dazu gehören auf dem eigenen Gelände liegende Naturreit- und fahrwege, Springplätze und Vielseitigkeitssprünge, auch im Wald, sowie moderne Dressurübungsplätze.

Ein bereits teilweise realisiertes Landschaftsziel ist die Entwicklung zu einem einmaligen, parkähnlichen, naturschutzgerechten Pferdeparadies – eine Voraussetzung für „glückliche Pferde“!

hofblick image01 see

weiterlesen

Team

Das-Team_Gestuet_HorstfeldeDas Gestüt beschäftigt derzeit einen Pferdewirtschaftsmeister als Geschäftsführer, eine auf unserem Gestüt ausgebildete Pferdewirtin sowie eine für die Ausbildung und Vorstellung der Pferde auf Turnieren verantwortliche Bereiterin. Ein Dipl. Agraringenieur kümmert sich um die Belange der Landwirtschaft und der Hofanlage. Als anerkannter Ausbildungsbetrieb bildet das Gestüt regelmäßig Lehrlinge für den Beruf “Pferdewirt, Zucht und Haltung” aus.


 

 

Die Geschäftsführung obliegt dem Pferdewirtschaftsmeister Detlef Schmitz

040816_Horstfelde-57Nach seiner reitsportlichen Laufbahn übernahm er 2001 die Geschäftsführung des Gestüts.

Sein Motto: Bestreben ist eine beständige Weiterentwicklung in allen Beziehungen.

Neben der Öffentlichkeitsarbeit und der Kundenbetreuung liegt ihm auch die Einfügung des Gestüts als Landschaftspark in das Naturschutzgebiet des Teltow-Fläming am Herzen.

 

 

 

Verantwortlich für die gesamten Belange der Zucht und Aufzucht zeichnet Pferdewirtschaftsmeisterin Alexandra Ignatzy

AlexSie kennt das Gestüt seit ihrer Ausbildung zur Pferdewirtin und hat sich kontinuierlich bis zur Pferdewirtschaftsmeisterin mit dem Gestüt weiterentwickelt.

Neben der Organisation der Gestütsabläufe fühlt sie sich insbesondere für die Stutenstämme nebst Nachzucht, deren ständige Selektion und Weiterentwicklung zuständig.

 

 

 

Für die Ausbildung und Turniervorstellung unserer Pferde ist Adrian Czarnecki zuständig

IMG_8977Adrian ist nach seiner Tätigkeit in einem renommierten Holsteiner Zucht- und Ausbildungsstall jetzt für die Ausbildung und Turniervorstellung unserer Pferde verantwortlich.

 

 

 

 

 

Die gute Seele des Gestüts ist Christoph Hermann

Christiph2Nach seiner erfolgreichen Laufbahn als Gespannfahrer und -trainer ist er neben der Landwirtschaft für alle Belange rund um die Pferde und die Gestütsanlage verantwortlich.

Selbstverständlich profitieren alle von seiner wertvollen Erfahrung als Pferdemann.

 

 

 

Unsere Auszubildenden Lysann Metag und Denise Colewa

Mit Enthusiasmus und Engagement sind unsere Auszubildenden bei der täglichen Arbeit. Sie sind sich bewusst, das nötige Rüstzeug als zukünftige Pferdewirte zu erhalten.

 

 

 

Der Fall für alle Fälle ist Heike Zimmer Heike

Sie ist immer da, wenn es eng wird. Kompetent und mit Fachwissen meistert sie alle Aufgaben rund ums Pferd, wenn es darum geht, Engpässe zu überwinden.

 

 

weiterlesen

Geschichte

Geschichte_Gestuet_HorstfeldeDie Pferdezucht der Mark Brandenburg wurde erstmals im 15. Jahrhundert urkundlich erwähnt.

Durch den Einsatz von Englischen Vollbluthengsten, Trakehnern und Hannoveranern gelang es, ein bodenständiges Brandenburger Warmblutpferd mit besten Charaktereigenschaften und universaler Eignung zu züchten.

 

Großen Einfluß auf die Entwicklung des “Brandenburgers” hatte das 1788 unter Friedrich Wilhelm II errichtete Haupt- und Landgestüt Neustadt / Dosse.

Der Verband der Brandenburger Pferdezüchter gründete sich im Jahr 1922 und wies einen Bestand von 6.300 eingetragenen Stuten auf.

Eine straff organisierte Zuchtarbeit mit Einführungen von Körungen, Schauen und Prämierungen (Leistungsprüfungen kamen etwas später hinzu) beflügelte die Pferdezucht, die auch immer mehr die Interessen der Preußischen Kavallerie auf sich lenkte. Nach dem II. Weltkrieg war der kostbare Bestand zerschlagen. Wertvolle Hengste verließen Deutschland als Reparationsleistungen.

Unsagbar schwierig gestaltete sich der Neubeginn.

Später wurden die wieder aufgebauten Gestüte in Volkseigentum überführt und die Leitung der Pferdezucht zentralisiert. Auch der Pferdezuchtverband verlor seine Eigenständigkeit. Mit der fortschreitenden Mechanisierung in Landwirtschaft und Transportwesen ging der Pferdebestand deutlich zurück.

Der Sportpferdetyp wurde neues Zuchtziel.

Durch die Zentralisierung der Stutenbestände in Gestüten und großen landwirtschaftlichen Betrieben sowie durch das Engagement privater Züchter konnten sich solide, durchgezüchtete Stutenstämme herausbilden. Sie gingen nach 1990 weitgehend in Privathand über und bilden somit auch heute die Basis des Bestandes der Brandenburger Pferdezucht. So wurde 1991 auch das Gestüt Hortfelde ins Leben gerufen, als in Horstfelde ein ehemaliger LPG-Betrieb und Großbauernhof von ca. 80 ha Größe zum Verkauf stand. Angegliedert daran war der Reit- und Verkaufsstall Karlshorst.

Karlshorst, in unmittelbarer Nachbarschaft zur gleichnamigen Berliner Trabrennbahn, ist eine Traditionsstätte im Reitsport. Seit April ´99 ist der “Reit- und Verkaufsstall Karlshorst” aufgelöst. Zucht und Verkauf finden ausschließlich im Horstfelder Gestüt statt.

Neben dem Haupt- und Landgestüt Neustadt / Dosse gehört das Gestüt Horstfelde heute zu den bedeutesten im Brandenburger Raum.

Impressionen1Impressionen3

weiterlesen