Willkommen auf dem Gestüt Horstfelde!
Wir züchten, damit Sie sich von Ihrer
sportlichen Seite zeigen können.

Wir züchten und verkaufen hervorragende Pferde, die national und international Erfolge feiern. Dank selektierter, qualitätsvoller Stutenstämmen, gepaart mit bewährter, sportlicher Genetik, wachsen in unserem Gestüt Pferde auf, deren Bekanntheitsgrad weit über die Grenzen Brandenburgs reicht und die sich national und international großer Popularität erfreuen.

Gestüt

In einer malerischen, unter Naturschutz stehenden See- und Moorlandschaft liegen die Wiesen- und Weideflächen des Gestüts Horstfelde, etwa 50 km südlich vom Zentrum Berlins im Brandenburger Teltow-Fläming.

Die Hauptaufgabe des Gestüts besteht in der Zucht, Aufzucht und der Ausbildung von Sportpferden. In der Hoffnung, dieser Zucht wieder eine große Bedeutung zukommen zu lassen, werden unserem Stutenstamm die besten Hengste zugeführt.

Mehr erfahren

Geschichte

Geschichte_Gestuet_HorstfeldeDie Pferdezucht der Mark Brandenburg wurde erstmals im 15. Jahrhundert urkundlich erwähnt.

Durch den Einsatz von Englischen Vollbluthengsten, Trakehnern und Hannoveranern gelang es, ein bodenständiges Brandenburger Warmblutpferd mit besten Charaktereigenschaften und universaler Eignung zu züchten.

 

Mehr erfahren

Nachrichten


Unsere Suche könnte Ihre Herausforderung sein!

Wir suchen zu Anfang Mai eine-n Pferdewirt-in Zucht. Das Aufgabengebiet ist eigenverantwortlich und umfasst das gesamte praktische Spektrum des Berufsbildes incl. organisatorischer Aufgaben. Eigenbestandsbesamung wäre von Vorteil, Weiterbildungsmöglichkeiten sind gewährleistet. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir möchten ab 1. Mai die Stelle besetzen, Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 15. März 2021 schriftlich … Weiterlesen


Deutsche Fünfkampfelite zu Besuch in Horstfelde

Am Wochenende bekamen wir aus erster Hand einen Einblick und Informationen über eine außergewöhnliche Sportart.  Wir hatten die deutsche Fünfkampfelite zu Besuch. Olympiasiegerin Lena Schöneborn, Mannschaft- und Staffelweltmeister Alexander Nobis aus dem Nachwuchskader Moris Kurth und die Bundestrainerin Kim Raisner konnten sich von der Qualität unserer Pferde überzeugen. Sie wurden von der Sportdirektorin Susanne Wiedemann begleitet.



Mehr Schlagzeilen